Mann, Mountainbike, Fahrrad, Monte Brione, Riva, Gardasee

Die Planung für die große Tour – unsere Tipps

Nicht nur für Profis, sondern auch für Hobby-Biker gehört das Mountainbike zu einem unverzichtbaren Sport- und Freizeitgenstand, der nicht nur Fahrspaß, sondern auch Ausgleich zum oftmals stressigen Alltag verspricht. Doch gerade Anfänger sollten sich bei aller Euphorie vor der ersten großen Tour um wichtige Vorbereitungen kümmern. Was es vor dem ersten großen Ausflug zu bedenken gibt, zeigen unsere Mountainbike Tipps.

Die Auswahl der Gruppe

Auf der ersten Mountainbike Tour ist mehr Spaß garantiert, wenn es mit mehreren Leuten losgeht. Denn somit ist auch für mehr Sicherheit gesorgt, falls einmal etwas passieren sollte. Doch Vorsicht bei der Gruppengröße: Zu viele Teilnehmer können das Tempo stark verlangsamen. Ebenso ist dies möglich, wenn sich das Leistungsniveau der Fahrer zu sehr unterscheidet.

Die Entscheidung über die Route

Die Auswahl des Fahrwegs ist umso leichter, je weniger Menschen an der Mountainbike Tour teilnehmen. Nichtsdestotrotz sollten gerade Anfänger bekannte Strecken befahren. Hierzu gehört es trotzdem, sich vor Aufbruch um geeignetes Kartenmaterial und mögliche markante Wegpunkte zu informieren. Auch Karten oder GPS-geräte sollten dabei sein.

Gepäck und Übernachtungen planen

Nichts ist lästiger, als sich das entspannte Fahren auf einer großen Tour durch schweres Gepäck zu vermiesen. Viele Veranstalter bieten daher einen Transportservice an. Lediglich wichtige Ausrüstung wie Verpflegung und Reparaturwerkzeug sollte am Mann sein.  Dies ist besonders wichtig, wenn es mehrere Tage auf Reise geht. Und dann muss auch irgendwo übernachtet werden. Ob Hotel oder Berghütte, hauptsächlich geht es um Ruhe und Entspannung.

An- und Abreise bedenken

Beeindruckende Mountainbike Touren mit bester Panorama-Aussicht und schönen Naturgebilden gibt es nicht bei jedem vor der Tür. Oftmals muss eine lange Anreise geplant werden. Wer hier besonders lange unterwegs ist, sollte sich nicht gleich am ersten Tag der Ankunft mit einer langen Tour überanstrengen. Gleiches gilt für die Abreise. Etwas zeitlicher Puffer ist unbedingt notwendig. Denn eine lange Mountainbike Tour möchten viele zur Entspannung nutzen, ohne sich auf den letzten Kilometern unnötig hetzen zu müssen.

Bild: © autofocus67 – Fotolia.com




Back to Top ↑

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück